Dienstag, Juni 18, 2024
StartTRAVELLERstyle internationalAfrikaWilderness Ruckomechi Simbabwe

Wilderness Ruckomechi Simbabwe

Für viele Afrikareisende, die überwältigend schöne Safari Erlebnisse in Südafrika oder auch Botswana haben erleben können, bietet sich Simbabwe als neue Destination an. Aber auch für einen erstmaligen Safariurlaub ist Simbabwe von größtem Reiz. In Simbabwe gibt es entlang des Sambesi im Mana Pools National Park einige der besten Wander- und Kanusafaris Afrikas. Außerdem ist das Land für einige der besten Führungen Afrikas bekannt.

Das Camp liegt direkt am Samesi Fluss

Ein Simbabwe-Ausflug bietet zudem ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis und hat aufgrund der Dollaranpassung der Wirtschaft eine relativ hohe Stabilität. Das Land ist ein Juwel Afrikas und wieder zurück auf der touristischen Landkarte. Das Land ist unglaublich gastfreundlich und zuvorkommend. Wie die meisten afrikanischen Länder, hatte es eine belastete Vergangenheit, aber heute ist es wieder als Premium-Safari-Reiseziel auf dem Vormarsch.

Die Zelte sind luxuriös und großzügig eingerichtet

Das Ruckomechi Camp von Wilderness Safaris befindet sich im Herzen des Mana Pools National Park und liegt am Ufer des mächtigen Sambesi. Dieses Camp mit großartigem Blick auf das Great Rift Valley und zahlreichen Vogel- und Wildtierarten ist ein Muss für jeden Reisenden, der das Beste sehen möchte, was Afrika zu bieten hat.

Erhabenes Safari-Camp an den magischen Mana Pools

Das Ruckomechi verfügt über zehn kürzlich renovierte Zelte mit eigenem Bad, darunter zwei Familienzimmer, die alle Blick auf den riesigen Fluss bieten. Der zentrale Wohnraum liegt unter schattigen Akazienbäumen. Elefanten lieben diese Bäume wegen ihrer nahrhaften Schoten.

Elefanten sind mitunter direkt im Camp anzutreffen

Der Wohnraum verfügt über ein separates Deck mit einem Infinity-Pool das den Fluss überblickt und durch einfache Gehwege mit dem Rest des Lagers verbunden ist, was die Umweltbelastung durch das Lager minimiert. Das weite Überschwemmungsgebiet hinter dem Camp wimmelt nur so von Wildtieren und nach einem aufregenden Tag auf Safari können die Gäste im „Bad mit Aussicht“ ein entspannendes Bad in der Wildnis nehmen.

Der Flußlauf auf der Höhe des Camps

Mehrstündige Pirschfahrten am Morgen und am Nachmittag sind ein wesentlicher Bestandteil dieser vielseitigen afrikanischen Safari, bei der jeder der verschiedenen Lebensräume eine abwechslungsreiche und fruchtbare Tierwelt zeigt. Die Gäste können auch mit dem Kanu die Welt aus der Sicht eines Flusspferds betrachten oder den catch-and-release Nervenkitzel des Tigerfischens entdecken, und eine romantische Nacht unter Sternen im gesonderten Sternenbett verbringen.

Ab Harare bringt der wilderness Buschfliege die Gäste ins Camp

Der Mana Pools National Park liegt im Herzen des Sambesi-Tals, wo sich der Sambesi-Fluss zur Grenze von Mosambik schlängelt. Es ist ein abgelegenes, wunderschönes Gebiet mit spektakulärer Aussicht auf den breiten Fluss, die Flussniederungen und Flusswälder, und die Berge der Rift Valley-Steilküste.

Abendstimmung am Ffuß

Dieser Abschnitt des Sambesi ist berühmt für seine vier Hauptpools (‚Mana‘ bedeutet in Shona ‚Vier‘) – Main, Chine, Long und Chisambuk -, welche Überreste von Flussarmen sind, die vor Jahren ausgetrocknet sind. Diese und kleinere saisonale Pools im Landesinneren sind das ganze Jahr über bewässert und ziehen während der Trockenzeit alle Arten von Wildtieren und Wasservögeln an.

Nachhaltigkeit und sanfter Tourismus

Die Ana-Bäume, die die Flusslandschaften charakterisieren, werfen in dieser Zeit ihre Eiweißreichen Hülsen ab und versorgen so viele Arten, insbesondere Elefanten, mit lebenswichtiger Nahrung. Wildtierbeobachtungen sind ausgezeichnet, mit einer hohen Dichte von Büffeln und Elefanten entlang der Flussränder.

Wilde Hunde während der Pirschfahrt

Auch Raubtiere wie Löwen, Wildhunde und Leoparden werden oft gesichtet. Kudu (Waldantilopen), Zebra, Impala und Hirschantilopen weiden in den umliegenden Ebenen und das Grunzen von Nilpferden ist den ganzen Tag zu hören. Die Vogelvielfalt mit Wald- und Flussarten ist ausgezeichnet, mit zahlreichen lokalen Besonderheiten wie Schwarzkehl-Lappenschnäpper, Rothalsfalke und Ostnikator.

Die Küche ist schmackhaft, international moit lokalen Anklängen

Der Tag klingt aus, wie es in Afrika seit Jahrhunderten üblich ist: am Lagerfeuer unter dem Sternenhimmel, während die Gäste den Klängen der Natur mit Fröschen, Grillen und Schakalen lauschen…

Ruckomechi ist bekannt für herzliche Gastfreundschaft und köstliche, herzhafte Küche. Optionen sind ein Pfannkuchenfrühstück im Busch, ein Abendessen unter dem Sternenhimmel oder eine Übernachtung im intimen Sternenbett hoch oben in der Baumkrone.

Festliches Dinner in den frühen Abendstunden

Im Schatten eines prächtigen Baldachins aus Albida-Bäumen, die von den einheimischen Elefanten besucht werden, bietet Ruckomechi eine unvergleichliche Simbabwe-Safari. Zehn Suiten, von denen zwei für Familien gedacht sind, blicken auf den berühmten Sambesi-Fluss, ebenso wie der perfekt gelegene Swimmingpool. Wild und exklusiv, bietet dieses private Naturschutzgebiet Abenteuer zu Wasser, zu Lande und von der erhöhten, romantischen Star-Bed-Plattform aus.

Grosszügigkeit und Loungecharakter dominieren

Als privates Schutzgebiet am Rande der Mana Pools in Simbabwe bietet Ruckomechi eine stabile Pufferzone für die wertvolle Tierwelt in diesem produktiven Flussgürtel. Wenn Flusspferde weiterhin im Fluss schwimmen und Elefanten durch das Wasser waten, sind dies gute Anzeichen für einen erfolgreichen sanften Tourismus.

http://www.wildernessdestinations.com

Bilder: wilderness, Frank Dieter Sistenich

Ähnliche Artikel

Empfehlenswert