Sonntag, April 14, 2024
StartMagazinTRAVELLERstyle internationalBuly1803 expandiert nach Deutschland

Buly1803 expandiert nach Deutschland

München ist um eine Attraktion reicher. Die historische, aber neu aufgelegte Kosmetikmarke aus der Zeit von Kaiser Napoleon eröffnet ihr erstes Geschäft in Deutschland im berühmten Hotel Bayerischer Hof am dortigen Promenadenplatz.

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts waren die Parfümeure noch die Erben der Handwerksmeister des Ancien Régime und hüteten deren Betriebsgeheimnisse wie die eigenen. Es war seinerzeit vor allem Joséphine de Beauharnais, die neue Geruchsarten nach Frankreich importierte und rasch zur Mode machte. Napoleons Einführung des Codex im Jahr 1806 trug mit dazu bei, neue und innovative Anforderungen im Bereich der Parfümerie einzuführen, den Erfindungsreichtum der Praktiker und die Qualität der Präparate zu steigern. Hier kommt Buly mit ins Spiel.

Seine Parfums und Hautpflegeprodukte erhielten rasch einen dauerhaften Ruhm. Der „Vinaigre de Bully“, eine patentierte aromatische Lotion zur Durchführung von Waschungen und zur Erhaltung des Hauttons, erlangte in ganz Europa einen beispiellosen Ruf. Jean-Vincent Bully brachte seine Innovationen auf die nationalen Industrieausstellungen in Frankreich, bevor er 1851 auch auf der Weltausstellung in London gefeiert wurde. Auf jeder Ausstellung erhielten die von Buly hergestellten Produkte hohe Auszeichnungen.

Die Wiederbelebung dieser historischen Marke ist das neueste Herzensprojekt von Ramdane Touhani und Victoire de Taillac. Das Erbe des legendären Jean-Vincent Bully wird hier weitergeführt in hoch wirksamen, vegan komponierten Düften und Pflegeprodukten. Zudem wunderbar abgefüllt und verpackt. „Mit einem Bein sind wir in der Vergangenheit, mit dem anderen in der Zukunft“ – das Zitat des zeitgenössischen französischen zeitgenössischen Künstlers Ramdane Touhami beschreibt das Gefühl beim Betreten jeder Parfümerie-Boutique von Buly. Die Boutique in München entspricht dem Sinnbild von historischem Luxus dank Mahagoni-Wandschränken, Glasvitrinen, Granitplatten und Marmordekor, hier standen die Boutiquen in Paris Pate.

Über 800 Produkte hat die Marke bereits im Programm – von wohlduftenden Seifen und Kerzen bis hin zu hochwertiger Pflege für Haare und Körper. Die Produkte von Bulywerden weitgehend in Frankreich, Italien und in der Schweiz in modernsten Verfahren produziert und enthalten weder Konservierungsmittel noch Silikone.

Der Louvre hat Buly1803 im Jahr 2019 zu einer außergewöhnlichen Zusammenarbeit eingeladen, in deren Rahmen acht berühmte Parfümeure Düfte kreiert haben, die von acht Meisterwerken der Malerei und Bildhauerei inspiriert sind. Im Jahr 2021 wurde die Marke von der LMVH-Gruppe übernommen, einem Pionier im Luxussektor. „Buly entspricht perfekt der Philosophie der Häuser der LVMH-Gruppe, die ein unvergleichliches Erbe, handwerkliches Know-how und eine einzigartige Erfahrung in außergewöhnlichen Boutiquen“ so der Firmenpatriarch Bernard Arnault.

Im Rahmen Rückbesinnung auf die Ursprünge als Pariser Parfum-Haus bietet die Marke Düfte auf Wasserbasis ohne Alkohol an, um die Haut zu pflegen statt sie zu reizen. Neu ist die sechs-teilige Kollektion „Les Jardins Francais“ mit würzig-frischen Komponenten wie Minze, Basilikum oder Johannisbeere. Aber auch völlig außergewöhnliche Duftnoten wie Möhre, Petersilie und Rote Beete sind mit im Angebot. Um der Marke einen personalisierten Touch zu verleihen wird die Möglichkeit geboten, jeden erworbenen Artikel mit einer individuellen kalligrafischen Gravur versehen zu lassen. Der neue Münchener Laden soll in Deutschland erst der Anfang sein.

http://www.buly1803.com

Fotos: Buly1803

Ähnliche Artikel

Empfehlenswert