Sonntag, August 7, 2022
StartTRAVELLERstyle internationalAfrikaBelmond Mount Nelson – Das Paradies am Kap der Guten Hoffnung

Belmond Mount Nelson – Das Paradies am Kap der Guten Hoffnung

Bis heute scheint Kapstadt der Deutschen liebstes Kind zu sein. Nun gut, es mag da viele liebste Kinder geben, aber die Stadt am ‚Kap der Guten Hoffnung‘ hat einen besonderen Platz im Herzen der Bundesbürger, und deren Reiseherz ist groß. Momentan lohnt es, einen Blick auf das berühmteste aller Hotels vor Ort zu werfen, denn mit dem neuen Generaldirektor Tiago Moraes Sarmento aus Portugal stehen dem wunderschönen Hotel viele interessante und spannende Projekte ins Haus. Sarmento zählt aktuell zur innovativsten Garde internationaler Hotelmanager.

Der große Pool in der wunderschönen Gartenanlage des Hotels

Seit je her spielt das Mount Nelson am Fuß des Tafelbergs eine herausgehobene Rolle. Es ist und bleibt der Magnet für all jene, die eine Mischung aus historischer Pracht und modernem Komfort zu schätzen wissen. Erst jüngst wurden 50 Zimmer hoch elegant renoviert, schon die Standardzimmer verfügen über einen eigenen Sitzbereich, doch dazu später mehr.

Grosszügigkeit ist Trumpf

Betuchte Kreuzfahrtgäste zur vorletzten Jahrhundertwende schätzen das mondäne Haus ebenso wie heute die Trendsetter des 21. Jahrhunderts: Das Mount Nelson Hotel erfindet sich immer wieder neu und schafft es gleichzeitig, Kontinuität und Traditionen zu wahren. Gegründet wurde das Haus im Jahr 1899 als Hotel der Union Castle Dampfschifffahrtsgesellschaft, und noch heute sind Teile des Schiffsmobiliars in manchen Bereichen des Hotels als Erinnerung zu finden.

Die Einrichtung der Zimmer verbindet historisiernden Charme mit modernen Aspekten

Doch das Mount Nelson Hotel ist heute viel mehr als eine romantische Reminiszenz an die Zeit der großen Grand Hotels: Durch behutsame Renovierungen wurde das traditionelle Flair gekonnt mit modernen Elementen verbunden, so dass sich zum Beispiel die Planet Bar zum beliebten Treffpunkt der jungen Kapstädter Szene entwickelt hat.

Ausstattung und Stil der Zimmer auf höchstem Niveau

Ein Detail einer Suite

Die einzigartige Lage am Fuß des Tafelbergs, nur wenige Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt und die weiträumige Anlage verleihen dem Haus Resortcharakter. Charakteristisch ist der rosafarbene Außenanstrich, von vielen der 198 Gästezimmer (davon 57 Suiten) haben die Gäste einen direkten Blick auf den Tafelberg. Alle Zimmer im Haupthaus mit Blick auf das Wahrzeichen Kapstadts verfügen über einen Balkon. Nach einer umfangreichen Umgestaltungsphase durch die renommierte Innendesignfirma Champalimaud hat das Mount Nelson Hotel seine Suiten im historischen Helmsley Flügel sowie die beliebten Garden Cottages Anfang 2015 wiedereröffnet. Aktuelle Renovierungen wurden jüngst durch das Büro Hirsch Bedner Associates betreut.

Ein Teil der Bar der Mount Nelson

Legendär ist der traditionelle Afternoon Tea in der Lounge – für viele Teeliebhaber der beste außerhalb Londons. Tea Master Sydney Moonsamy zelebriert die Teezubereitung. Ergänzt wird der traditionelle Afternoon Tea um südafrikanische Spezialitäten wie „Melktert“, Petit Fours mit Pekan Nüssen oder Baumkuchen mit Butternut Squash. Neu ab dieser Saison ist zudem ein ‚gourmet picnic‘ im Angebot. Im Schatten der majestätischen Bäume des Parks oder direkt am Pool können ab den Mittagsstunden exklusiv gebucht werden. Die Planet Bar des Mount Nelson Hotel hat sich derweil zum echten Szenetreff der Capetonians entwickelt. Der Name der Bar spiegelt sich auch im Design wider: Von der Decke hängen Planeten an ihren Umlaufbahnen. Von der Terrasse blickt man in den Sternenhimmel von Kapstadt.

Legendär ist der High Tea zum Nachmittag

Einzigartige Gartenanlage

Dank des fast vier Hektar großen parkähnlichen Gartens liegt das Mount Nelson Hotel trotz der Nähe zur Innenstadt absolut ruhig. Viele Hotelgäste nutzen den Garten, um abzuschalten und Frischluft zu tanken, darunter auch der Dalai Lama. John Lennon allerdings wurde bei der Meditation im Freien gestört: Ein anderer Hotelgast hielt ihn für einen Landstreicher und wollte den „Beatle“ seinerzeit hinauswerfen lassen. Lennon checkte seinerzeit unter dem Synonym ‚Mr Greenwood‘ ein, um nicht erkannt zu werden… Auch hier haben sie die Zeiten geändert. Nelson Mandela wählte das historische Haus oft als Refugium für seine Staatsgäste oder machte das Hotel zum Konferenzort.

Das Frühstück wird meist auf einer der vielen Terrassen des Hauses eingenommen

Noch heute ist das Hotel die erste Alternative für den MICE Markt. In den ersten Jahren nach seiner Eröffnung beherbergte das Hotel viele Britische Militärangehörige im Rahmen des Boer Krieges, unter Ihnen ein junger Reporter mit dem Namen Winston Churchill. Auch ihm scheint das Mount Nelson gefallen zu haben: „It is a most excellent and well-appointed establishment which may be thoroughly appreciated after a sea voyage.“

Das Brasserie Restaurant offeriert leichte Kost und hat zudem Ansachluss an den prachtvollen Garten

Im Hotelpark finden sich mehr als 100 Bäume, darunter auch die 57 Palmen, die die Auffahrt zum Hauptgebäude säumen, Pinien sowie eine hundertjährige Eiche. Anlässlich des Besuchs des Prince of Wales im Jahre 1925 wurde ein Großteil der umfangreichen Gartenanlage neu gestaltet. Zur 100-Jahr Feier des Hotels im Jahr 1999 wurde die Mount Nelson Rose gezüchtet, die ebenfalls im Garten bewundert werden kann. Entspannung auf afrikanisch findet sich im Librisa-Spa: Zehn Behandlungsräume, Sauna und Dampfbad verteilen sich auf insgesamt 570 Quadratmeter. Angeboten werden Behandlungen mit Produkten der südafrikanischen Hersteller „Africology“ und „Victorian Gardens“.

Das „Pink Nellie“ verfügt über zahlreiche Räumlichkeine für „geschlossene Gesellschaften“

Die Produkte basieren auf regionalen Kräutern und Pflanzen, die seit langem für ihre Heilkraft bekannt sind. Familienurlaub mit Nellie & Nelson. Die zwei Pinguine Nellie und Nelson sind die Maskottchen für kleine Gäste im Mount Nelson Hotel. Ein Bild der fröhlichen Schnabeltiere ziert die Wand des Spielzimmers, in dem Kinder täglich kostenlos betreut werden. Ein eigener Kid’s Concierge hält viele Tipps für familiengerechte Aktivitäten in und um Kapstadt bereit. Auch Kinder lieben Traditionen: Daher gibt es beim Afternoon Tea eigene Tische in Kindergröße und Gebäck in Tierform. Außerdem gibt es im Mount Nelson Hotel speziell auf den Geschmack der jungen Gäste abgestimmte Menüs, warme Milch, extra Kinder-Bademäntel und -Hausschuhe, Kinder-Badartikel sowie Babybett und Babyphon.

Ein Blick in das erste Restaurant am Platz

Das Mount Nelson Hotel liegt im Zentrum Kapstadts am Fuße des Tafelbergs. Zur Tafelberg-Seilbahn und zur Camp’s Bay wird ein kostenloser Shuttle-Service angeboten, der internationale Flughafen ist 19 Kilometer (20 Minuten Fahrzeit) entfernt. Reisezeit ist das ganze Jahr über: Der südafrikanische Sommer dauert von November bis April. Aber auch im Winter sind sonnige Tage mit Temperaturen von knapp 20 Grad wahrscheinlich.

Willkommen im Belmond Mount Nelson!

Mag das Haus für den Europäer auch am Ende der Welt liegen, sobald der kleine Triumphbogen zu Beginn der Auffahrt durchschritten und das Hotel fest im Blick hat wird klar: hier liegt der Anfang, der Beginn des Erlebens einer großen Kraft- und Inspirationsquelle.

http://belmond.com

Ähnliche Artikel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Empfehlenswert