Freitag, März 1, 2024
StartTRAVELLERstyle internationalEuropa: WesteuropaHôtel de Crillon: Paul Pairet mit neuem Restaurant NONOS

Hôtel de Crillon: Paul Pairet mit neuem Restaurant NONOS

Überraschung in Paris. Seit seiner Wiedereröffnung und Übernahme durch Rosewood hat sich das Hôtel de Crillon erneut als feste Größe im Luxussegment der Pariser Hotels etabliert. Mit der Gewinnung von Paul Pairet wird nun der Vorhang für einen neuen gastronomischen Akt an der Place de la Concorde gehoben.

Das Hôtel de Crillon gehört zu den etablierten Palasthotels der Seine-Metropole

Eine neue Geschichte soll begonnen und eine enge Verbindung geschaffen werden. Das ist zweifellos der Grund, warum das Hôtel de Crillon für die Eröffnung des NONOS Paul Pairet ausgewählt hat, einen Küchenchef, der die internationale Szene verkörpert. Ende Januar wurde Eröffnung gefeiert.

Das NONOS spezialisiert sich auf Grillspezialitäten

Ein zeitgenössischer Küchenchef von Rang, ein legendärer Ort und ein Luxushotel mit einer reichen Geschichte sollen zusammenfinden. Pairet war bereits in Paris aktiv, bevor es ihn hinaus in die Welt zog, zuletzt erkochte er sich seinen Michelin Rang in Shanghai.

Ein neuer Grill für Paris

Im Mittelpunkt des neuen Restaurants wird der Grill stehen. Damit positioniert sich das neue Konzept ähnlich der Bistrorestaurants komplementär zu den gastronomischen Restaurants. Mit dem L‘Écrin wird das etablierte Michelin-Stern dekorierte restaurant gastronomique des Hôtel de Crillon weiter bestehen.

Das Design des Restaurants ist modern gehalten

Zentral für den Grill ist nach Auffassung von Pairet die Intuition. Wie Paul Pairet zu sagen pflegt: „Man braucht nur diese kleine Silbe auszusprechen, und sie bringt Freude ins Herz, regt den Appetit an und zaubert ein Lächeln auf die Lippen.“ Das ist sein Antrieb für NONOS. Jenseits der Mode und unvergleichlich. Ein Restaurant, das als lebendiger, moderner, städtischer Speisesaal konzipiert ist, der Einheimische und Hotelgäste gleichermaßen willkommen heißt, tagsüber und auch abends.

Hühnchen vom Grill von Paul Pairet

Paul Pairet wollte eine Speisekarte mit Rezepten, die er gerne als „glücklich“ bezeichnet, Rezepte, die ihren Ursprung im Genuss haben, die auf gesundem Menschenverstand und einfachen Worten beruhen. Das Tolle an einem Grill im Luxushotel ist, dass er sich voll entfalten kann, mit Schwung. Wo ginge das besser als im Hôtel de Crillon? NONOS erfindet und beherbergt einen Grill nach französischer Art, um das Gewöhnliche in etwas Außergewöhnliches zu verwandeln und herzhafte Gerichte für die breite Masse und die Bourgeoisie zu kreieren, wobei Retro- und klassische Gerichte entstehen, die einen wahren Genuss versprechen. Im Fokus steht der Sinn für die Jahreszeiten, ursprüngliche Produkte, ehrliche, unprätentiöse Gerichte und deren schicke Präsentation.

Die berühmte Fassade des Hotels

Es gibt Eier, Mimosen und Krabbencocktail, wunderbar einfache Vorspeisen und Schneckenbutter, Biskuit und französische Zwiebelsuppe, Wiener Schnitzel und Steak au poivre. Zudem Lammkeule, die an Ort und Stelle tranchiert wird, und gegrillten Hummer oder gebratenes Hähnchen, Wurst und Püree, ganzen Wolfsbarsch und eine große Seezunge meunière, dicke Rinderrippe und dünnes Entrecôte, serviert mit großer Finesse im Speisesaal und Liebe zum Detail im hausgemachten Trüffelbrot.

Dazu werden Käse und Desserts auf dem Servierwagen gereicht. Vor allem aber gibt es eine zeitlose, moderne Küche, ein Restaurant, das sich den Wünschen seiner Gäste anpasst, das dem Gast eine große, uneingeschränkte Auswahl bietet und sich dem Luxus einer Mahlzeit ganz nach dessen Geschmack verschrieben hat. Ein Mittag- oder Abendessen, das sich nach dessen Appetit und seiner Stimmung richtet, nach der Zeit, die er sich nehmen möchte, nach der Stimmung der Gespräche, nach dem Wetter draußen und immer nach dem Talent der Menschen, die ihn umgeben.

Alternativ steht das restaurant gastronomique L’Ècrin zur Wahl

Comestibles ergänzt Nonos

Zusätzlich wird das Hôtel de Crillon mit Comestibles einen neuen Déli etablieren und damit Speisekammer, Stammlokal für Kenner, Feinkosttheke und in Summe die köstliche Nachbildung des Hôtel de Crillon in einem. Zu entdecken ist die Kühnheit eines schicken Delikatessenladens, einer stilvollen Snackbar, eines Imbisses für unterwegs und eines Ortes, an dem man von morgens bis Mitternacht seinen Appetit stillen, seine Geschmacksnerven kitzeln und sich sogar mit leckeren Dingen für zu Hause eindecken kann. Mit den allerbesten Meeresfrüchten, Wurstwaren, geräuchertem Fisch, Käse, Kuchen und Gebäck wird es ein unvergessliches Erlebnis. Hier soll praktisch der Alltag zum Fest werden, Eröffnung wird im Frühjahr sein.

Ganz im Sinne eines sich ständig weiterentwickelnden Ultra-Luxushotels bereitet sich das Hôtel de Crillon auf den Empfang von Paul Pairet und seinen beiden neuen Lokalen im Hause vor. Alle freuen sich darauf, ihre Versprechen zu halten und die Sehnsüchte ihrer Gäste zu teilen.

http://rosewoodhotels.com

Ähnliche Artikel

Empfehlenswert