Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weiterlesen

 

Sommerauftakt in Finnisch-Lappland

Autor: Dr. Winfried Veeh, News - News

Finnisch-Lappland ist vor allem im Winter für die Nordlichter und als Heimat des Weihnachtsmanns bekannt. Doch die Gegend nördlich des Polarkreises gilt immer noch als Geheimtipp: 2011 reisten rund 120.000 Deutsche in Europas letzte Wildnis. Dass Finnisch-Lappland im Sommer 300 Stunden mehr Tageslicht als südeuropäische Länder hat und zahlreiche Festivals die Nächte ausfüllen, das wissen nur die Wenigsten.

Unbegrenzten Urlaubsgenuss – das verspricht die Zeit der Mitternachtssonne zwischen Mitte Mai und Mitte Juli in Finnisch-Lappland, die das Land in bezauberndes Licht taucht und die Sonne zwei Monate lang nicht untergehen lässt. Dem Besucher beschert das Naturphänomen mehr aktive Stunden, mehr Zeit für Wanderungen, Mountainbike-Touren und Angelausflüge. Unvergessliche Momente, fernab der Hektik des Alltags und inmitten der unberührten Natur Finnisch-Lapplands.

Die lebensfrohe, nordische Kultur pulsiert in den nachtlosen Juninächten in Rovaniemi, der Hauptstadt Finnisch-Lapplands, am Polarkreis. Bunte Folklore aus dem Norden sowie zeitgenössische Folkmusik mit traditionellen Elementen stehen im Mittelpunkt des internationalen Festivals Jutajaiset. Vom 27. Juni bis 1. Juli 2012 bieten sich dem Besucher eine Vielzahl multikultureller Klangerlebnisse und Workshops mit internationalen, lappländischen und samischen Künstlern. www.jutajaiset.fi

Weitere Informationen unter www.onlyinlapland.com.


 

Impressum - AGB - Datenschutzerklärung