Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weiterlesen

 

Das Ja-Wort auf dem Misthaufen

Autor: Dr. Winfried Veeh, News - News

Die Bettelhochzeit ist ein Faschingsbrauch in Bayern, der früher von Dienstboten und anderen einfacheren Leuten, die sich keinen Besuch der Faschingsbälle leisten konnten, gefeiert wurde.

Üblicherweise werden zwei möglichst kurios aussehende Männer - ein kleiner als Bräutigam, ein möglichst männlicher, großer als Braut - auf dem Misthaufen für die restliche Dauer der Faschingszeit "verheiratet". Jeder Besucher kann eine Rolle als Bürgermeister, Verwandter oder "Verflossener" einnehmen, je verrückter, desto besser. Zu einer vollständigen Bettelhochzeit gehören ein Hochzeitszug mit phantasievoll gestalteten Wagen, die Trauungszeremonie mit möglichst närrischen Ansprachen und die Hochzeitsfeier. Ein Ereignis der besonderen Art findet dieses Jahr im oberbayerischen Kematen bei Bad Feilnbach statt. Dort feiert man alle 25 Jahre eine Bettelhochzeit, die unter Insidern als „die Nobelste überhaupt“ bekannt ist.

Am 5. Februar 2012 geben sich die auserwählte Schönheit "Stingoletta Schoaßtromme" (alias Franz Bernrieder), geborene "Zächankas vom Koal-Berg", und ihr Traumgatte "Andreotti Saufgurgl" (alias Andreas Bucher) vom Stamme "Schmoizriassl vom Jammertoi", durch angeordnete Zwangsheirat das Eheversprechen. Traualtar ist ein rein biologisch parfümierter Misthaufen am Fuße des Monte „Eckersberg“ gelegenen Dorfes im Westen der Gemeinde Bad Feilnbach. Ausrichter sind unbeugsame Burschen und gestandene Mitglieder des GRAMA-Vereins Kematen, die mit Muskelkraft und eiserner Leber sich um eine würdevolle Feier bemühen. Dem „Wilden“ Verhältnis mit Schadenfreude ein jähes Ende zu setzen, haben sich der Standesbeamte „Isidor Rafzeichzamm“ und der Hochzeitslader „Bäda Gschwoiner“ vo da Roßboin-Ranch in Oberhofen zum Ziel gesetzt. Als Ehrengäste werden "Anderl Schmoibrust" und seine Angetraute "Tschulieta", geborene "Hobangoaß", erwartet, die sich an gleicher Stelle vor 25 Jahren das Ja-Wort gaben.

Der großangelegte Hochzeitszug mit anschließender Trauung beginnt ab 11:11 Uhr. Die Aufstellung dazu erfolgt ab 10:10 Uhr am Parkplatz der Ponderosa-Ranch beim Großä in Oberhofen. Nach dem „Ja-Wort“ heißt es einrücken ins beheizte Zelt zum Mittagessen.

Für die rechte Stimmung sorgt die Trachtenkapelle Dettendorf. Zutritt ist nur mit „Fuadakartn“ (Mahlkarten) möglich. Diese sind zum Preis von „1800 Cent“ erhältlich. Die erste Bettelhochzeit in Kematen geht übrigens auf das Jahr 1908 zurück.

Weitere Informationen gibt es bei: Kur- und Gästeinformation Bad Feilnbach, Bahnhofstraße 5, 83075 Bad Feilnbach, Tel. 08066-1444, Fax: 08066-906844, Internet: www.bad-feilnbach.de


 

Impressum - AGB - Datenschutzerklärung