Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weiterlesen

 

SOFITEL entwickelt eigene Duftlinie

Autor: Text: Dr. Frank Sistenich, Fotos: Agentur, TRAVELLERstyle international - Europa: Westeuropa

Brombeerduft am Berliner Gendarmenmarkt

Wer in diesen Tagen durch Berlin schlendert und an einem der schönsten Plätze Europas inne hält, wird erstmals nicht nur seinen Augen, sondern auch seiner Nase kaum trauen. Direkt auf der Höhe des alten Konzerthauses findet sich am Gendarmenmarkt das Berliner Sofitel Hotel. Die zum Platz hin meist offenen Fensterfassaden lassen einen Duft in den öffentlichen Räumen des Hotel erahnen, der für ein neues Positionierungsmerkmal der französischen Luxushotelkette steht. Sofitel lebt bewusst die französische Lebensart seiner Herkunft und was läge da näher, als einen besonderen Duft für ein Hotel zu kreieren? Schließlich kommen die besten Parfummarken der Welt aus Frankreich und auch die sogenannten „Nasen“ als Schöpfer der Düfte sind oft Franzosen. Sofitel hat mit der Herausgabe einer eigenen Parfümreihe in Zusammenarbeit mit dem L’Artisan Parfumeur begonnen. Zur französischen Lebenskunst gehört nun einmal auch der olfaktorische Reiz.

Jedes Haus bekommt seinen eigenen Duft

sof3_1.jpgJedes der Sofitel Hotels hat nun die Möglichkeit, aus zwölf verschiedenen Düften, wie zum Beispiel Mimosa Marin, Rose des Indes oder Bois d’Orient, sein unverkennbares Aroma zu finden. Bereits die Hälfte der Häuser hat ein L’Artisan Parfüm für sich auserkoren. Die verbliebenen Hotels werden noch bis Ende 2011 mit den Düften versorgt. Die zwölf Kreationen tragen symbolträchtige Namen, wie Mimosa Marin, Cèdre Bleu, Mûre Sauvage, Thé et Pain d’Epices, Intérieur Figuier, Tilleuls au Vent, L’Ambre, Rose des Indes, Ile Bourbon und Bois d’Orient. Duftkerzen oder Raumdüfte verströmen die dezenten Duftnoten in den Räumlichkeiten. Da jedes Hotel seinen Duft individuell auswählt, hat die Einführung der neuen Parfümreihe, laut Sabine Kadyss, Sofitel Senior Brand Manager, insgesamt 18 Monate in Anspruch genommen. Die Spa- und Fitnessbereiche der Hotels bekommen jeweils einen einheitlichen Duft. Das So Spa erwartet die Gäste mit der Kreation „Jatamansi“, die auf der gleichnamigen Pflanze basiert, die in den entlegenen Tälern des Himalayas zu finden ist. Das „Parfum de Feuilles“ beschwört in den So Fit-Räumen das Bukett von frischen Sommergärten herauf.

Aussen.jpgSo entschied sich zum Beispiel das Sofitel Chicago Water Towers für den warmen trockenen Zedernduft des Cèdre Bleu. Das Sofitel Shanghai Sheshan dagegen wählte für sich den landestypisch würzigen Geruch des Bois d’Orient. Sofitels Absicht, unterschiedliche Düfte für die verschiedenen Hotels zu kreieren, um den einzigartigen Charakter eines jeden Sofitel Hauses herauszuarbeiten, vereint sich mit L’Artisans Philosophie, innovative Düfte herzustellen. Der Pariser Nischenparfumeur produziert seit 1976 Parfüm, Raumdüfte und parfümierte Kerzen in Handarbeit.

1110_42.jpgDas Haus in Berlin hat sich für ‚Mure Sauvage‘ entschieden, wilde Brombeeren in Verbindung mit Johannisbeere und würzigen Holznoten strömen sanft durch die Lobby und schaffen eine wunderbare Atmosphäre. Die Zimmer werden allerdings nicht beduftet, ebenso wenig die herrliche Brasserie im Erdgeschoß, die bereits zum Lunch mit sehr fairen Preisen einen Besuch lohnt (Vorspeisen und Desserts 5,-- Euros, Hauptgang 10,-- Euros) und die des Abends fast immer voll ist. Daß Berlin immer eine Reise wert ist, war bekannt. Doch nun gibt es einen weiteren Grund mehr.

L’Artisan Parfumeur
Die Pariser Parfümmanufaktur L’Artisan Parfumeur gehört seit der Gründung im Jahre 1976 zu den führenden Nischenparfumerien der Welt. Die Philosophie des Gründers Jean Laporte individuelle und avantgardistische Düfte zu kreieren wird bis heute fortgesetzt. Seit über 30 Jahren arbeitet L’Artisan Parfumeur mit herausragenden Talenten zusammen, wie Claude Ellena, Olivia Giacobetti und Betrand Duchaufour, fördert jedoch gleichzeitig auch junge, aufstrebende Talente. Heutzutage sind die Düfte für ihre Authentizität, Qualität und Kunstfertigkeit auf der ganzen Welt bekannt und die Flakons können an über 400 Stellen erworben werden. L'Artisan Parfumeur besitzt zudem 15 eigene Boutiquen.
1110_12_2_.jpg


Information:
www.artisanparfumeur.com
www.sofitel.com

 



 

Impressum - AGB - Datenschutzerklärung