Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weiterlesen

 

Loccata und Geocaching in den Bergen

Autor: Dr. Winfried Veeh, News - News

Erstmals setzt das Montafon mobile digitale Wanderbegleiter ein
Das Alpental Montafon in Voralberg gilt als Pionier, wenn es um neue Trends und Techniken geht. Das Streben nach neuen Ideen führte zu einem einmaligen Projekt, das in Europa seinesgleichen sucht: Mit LOCCATA (Location-Based and Context-Aware Mobile Multimodal Hiking Guide) bekommen Wanderer ortsbezogene, multimediale Informationen einer Region mittels Satellitentechnik. Willkommen in der Zukunft, heißt es im Montafon, wo man mit einem satellitengestützten, mobilen und digitalen Wanderbegleiter bestens gewappnet in die Berge aufbricht.


Hinter dem Begriff LOCCATA verbirgt sich die Kombination aus traditionellem Wandern und zukunftsorientierter Technik: Erstmalig in Europa nutzt das Montafon das moderne Satellitenkommunikationssystem GALILEO, um ausführlich über Landschaft und lokale Besonderheiten zu informieren. Mithilfe des Smartguides, einem digitalen Wanderbegleiter, ähnlich einem Audioguide aus dem Museum, wird die aktuelle Position auf der digitalen Wanderkarte bestimmt und dargestellt. Danach erhalten Wanderer alles Wissenswerte zur gewählten Route in der Nähe eines interessanten Aussichtspunktes oder einer Sehenswürdigkeit. Mögliche Routen sind beispielsweise der Aquawanderweg in Tschagguns, der Bergknappenweg im Silbertal oder der Sagenweg in Vandans.


Auch beim Geocaching spielt die Technik eine wichtige Rolle: Bei der elektronischen Schatzsuche wird eine Box mit Tauschgegenständen inklusive Logbuch versteckt. Sodann werden die GPS-Koordinaten im Internet veröffentlicht. Mittels dieser Koordinaten kann nun jeder die Box suchen, einen Gegenstand tauschen und sich ins Logbuch eintragen. Spannend wird es bei den verschiedenen Arten von Fundorten, auch Caches genannt: Vom einfachen Versteck, das leicht zugänglich ist, über Verstecke, die nur mit Spezial-Ausrüstung zu entdecken sind (z.B. mit Bergsteiger- oder Schnorchelausrüstung) bis hin zu Rätselverstecken, die viel Recherche- und Denkarbeit erfordern.


Ausführliche Informationen gibt's bei: Montafon Tourismus, Montafonerstraße 21, A-6780 Schruns, Tel. +43 (0) 5556 722530, Fax +43 (0) 5556 74856, E-Mail: info@montafon.at, Internet: www.montafon.at


 

Impressum - AGB - Datenschutzerklärung