Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weiterlesen

 

Südtirol: Golfen in Südtirol auf der Sonnenseite der Alpen

Autor: Text: Hans-Jörg Zündorf/Dr. Winfried Veeh, Fotos: Hans-Jörg Zündorf, GOLFstyle - Europa
­­Mediterran bis hochalpin:

Südtirols Golflandschaft wird im­mer lebendiger. Auf mitt-lerweile sieben Plätzen kann man seine Fähigkeiten testen. Die Vielfalt ist einzigartig: von Fairways zwischen Weinre­ben in Lana bei Meran bis zu Greens fast an der Baumgrenze am Fuße der Dolomiten wie am Karersee und in Alta Badia. Südtirol bietet ­eben alles: Palmen und Alpenrosen, Hoch hinaus und Drunt am See, Campari und Lagrein. Und ist immer auch ­eine Golfreise wert – dank de­s milden Klimas v­on Februar bis Dezember.

Tipp: Die Golfcard ist ab dieser Saison für die ganze Familie gültig und somit noch günstiger. Paare bzw. Eltern mit Kindern können mit einer Golfcard spielen und genießen die Vorteile der Vergünstigung.
Die Golfcard 2007 bietet attraktive Konditionen für alle sieben GOLF IN SÜDTIROL-Locations. Sie enthält vier Abschnitte, Wochenenden inklusive. Der Preis für 2007 beträgt 170 Euro. Informationen im Internet unter www.golfinsuedtirol.it


Golfclub Karersee

Der Golfplatz Karersee (Foto rechts oben) ist eine 2670 Meter lange 9-Loch-Anlage. Sie liegt zwischen den Felsmassiven des Rosengarten und des Latemar und ist nur 25 Kilometer von Bozen entfernt. Der Platz mit der Klassifikation Par 35 ist von Architekt Marco Croze neu gestaltet worden, und zwar auf der alten 18-Loch-Anlage, auf der schon 1907 der österreichische sowie englische Hochadel gespielt haben. Der Platz ist von Mai bis November bespielbar und hat einige knifflige Herausforderungen parat. Auch erfahrene Golfer werden hier gefordert.

Die Südlage, die herrlichen Wälder der Umgebung und das Szenario der Dolomiten machen den Platz zum unvergesslichen Erlebnis. Nicht versäumen: ein Abschlag in der Abendsonne von Hole 6 (Par 4) in Richtung Latemar. Sie werden begeistert sein.
Tipp: Golf extrem: Mitte Juni findet hier alljährlich der Alpine-Ironman statt. Ein Turnier über 54 Loch mit einer Spielzeit von etwa 12 Stunden. Auf jeden Fall sehenswert.

GC Karersee - Carezza
9 Loch, Par 70, Höhe: 1600 m,
Driving Range, Putting Green
Karerseestr. 171, 39056 Welschnofen
Tel.: +39 0471 612200
Fax: +39 0471 618614
info@carezzagolf.com
www.carezzagolf.com


Golfclub Alta Badia

Im heurigen Sommer feierte das Hochabteital das zehnjährige Bestehen des Golfplatzes. Im bekannten Alta Badia, im Herzen der Dolomiten, steht allen Golfliebhabern am Fuße des Sella- und Sassongher-Massivs ein 9-Loch-Platz, Par 36, zur Verfügung, der – eingebettet in die sagenumwobenen Naturparks Puez-Geisler und Fanes-Sennes-Prags – eine märchenhaft schöne Kulisse bietet. Die Anlage befindet sich auf 1700 m Höhe und nur wenige Kilometer vom Ortszentrum Corvaras entfernt. Das Klima ist hier auch im Sommer sehr angenehm und verspricht Erholung von der Hitze in der Ebene und den Städten. Von Anfang Juni bis Oktober sind auf diesem Hochplateau beste Spielbedingungen gegeben.


Obwohl es sich hierbei um einen typischen Bergparcours handelt, ist der Golfplatz Alta Badia mit einem Höhenunterschied von nur 45 Metern leicht zu bespielen.
Das Loch Nr. 9 ist das schwierigste. Ein Par 4 mit fast 400 m Länge. Links hohe Bäume, rechts das Aus; hier bedarf es langer gerader Schläge.
Tipp: Alta Badia ist einer der schicksten In-Treffs in den Alpen. Hier findet man erstklassige Gourmettempel. Wie zum Beispiel das Restaurant „La Siriola“ in St. Kassian, wo Michelin-Koch Claudio Melis die Gäste mit seinen Gaumenfreuden verwöhnt.


GC Alta Badia
9 Loch, Par 72, Höhe: 1700 m,
Driving Range, Putting Green
Strada Planac 9, 39033 Corvara in Badia
Tel.: +39 0471 836655
Fax: +39 0471 836922
info@golfaltabadia.it
www.golfaltabadia.it




Golfclub Pustertal (Foto rechts)

Am Fuße von Südtirols berühmtem Skiberg Kronplatz haben der Architekt Alvise Rossi Fioravanti und sein Partner, der mehrmalige European Tour Event-Sieger Baldovino Dassù, die ersten 9 Löcher der geplanten 18-Loch-Championship-Golfanlage GC Pustertal behutsam in die wunderschöne Landschaft rund um den Sportpark Reiperting in Reischach eingefügt. Die Spielbahnen liegen eingebettet zwischen Wiesen, Wald und einem Biotop und erfüllen die Ansprüche aller Golfer, vom weniger geübten bis hin zum sportlich ambitionierten Spieler. Das strategische Design der Architekten und die abwechslungsreichen Löcher bieten jedem Spieler mehrere Möglichkeiten, den Platz mit Par 34 zu spielen.




Gleich neben dem Clubhaus liegen ein großes und ein kleines Putting Green sowie die neu errichtete Driving Range mit 10 Abschlägen (4 überdacht) mit einem Pitching Green und einem Practice Bunker. Das neue Clubhaus verfügt über großzügig gestaltete Umkleideräume, welche allen Mitgliedern und Gästen zur Verfügung stehen. Im Erdgeschoss befinden sich die Bar und das Restaurant. Dort verwöhnt Chef Markus Steger seine Gäste mit erlesenen Speisen. Auf der großen Sonnenterrasse mit ihrem herrlichen Ausblick auf den Golfplatz und die umliegenden Berge kann man bei einem Glas Wein den Tag genussvoll ausklingen lassen.
Tipp: Das Pustertal ist auch gastronomisch gesehen günstig gelegen. Wie vielfältig und raffiniert die lokale Küche ist, kosten Sie am besten bei einer der vielen Spezialitätenwochen, die immer wieder stattfinden.


GC Pustertal
9 Loch/ Par 34, 3 Loch/ Par 11, Höhe: 1000 m, Driving Range, Putting-Pitching Green, Bunker, Golfschool PGA Professionals
Im Gelände 15, 39031 Reischach/Bruneck
Tel.: +39 0474 412192
Fax: +39 0474 413795
info@golfpustertal.com
www.golfpustertal.com




Golfclub Kastelruth (Foto oben u. rechts)

Seit Juli 2007 hat Südtirol eine neue 18-Loch-Anlage. Diese befindet sich zwischen Kastelruth und Völs am Schlern. Beim Golfclub Kastelruth - Seiser Alm wurde besonderes Augenmerk auf hohes sportliches und technisches Niveau gelegt. Die Harmonie mit Umgebung und Landschaft ist ausgesprochen gut gelungen. Am Fuße des Schlern erstrecken sich hier lange Fairways, Schluchten, Teiche, Bäche und Wasserfälle.




Anzeige

Polyglott on tour Südtirol

­Italien_Suedtirol.gif

Der kompakte Reiseführer mit herausnehmbarer flipmap. 7 sorgfältig recherchierte Touren und 3 ausführliche Stadtkapitel führen Sie zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Südtirol. Unsere Top 12 Tipps garantieren, dass Sie keinen Höhepunkt der Reise versäumen.
Alles Wissenswerte über die Landschaft, Natur, Geschichte und Kultur, 

Essen und Trinken, Urlaub aktiv, Unterkunft, Reisewege und Verkehrsmittel, außerdem praktische Infos von A – Z. Drei Specials machen Appetit auf die Region.

Langenscheidt_Logo.gif



Der Platz, der auf 850 Metern liegt, profitiert von warmen Luftströmen und ist von März bis November bespielbar. „Jedes der 18 Löcher hat einen eigenen, markanten Charakter“, so der international erfahrene Leiter der Golfschule Rudi Knapp, „das ist ein absoluter Traum für jeden Golfer.“ Der Platz ist sehr gut angelegt. Beim Abschlag befindet man sich fast immer in leicht erhöhter Position zum Green – man sieht damit immer, was einen erwartet. Tipp: Das Schlerngebiet und die Seiser Alm, die größte Hochalm Europas, sind ein ideales Gebiet für anspruchsvolle Wanderungen, gemütliche Spaziergänge, Klettersteige und Gipfeltouren. Gute Luft, flüsternde Bäche, blühende Wiesen.

GC Kastelruth - Seiser Alm
18 Loch, Par 70, Höhe: 850 m, Driving Range, Putting-Pitching Green, Bunker, Golfschool PGA Professionals
Seis - St. Vigil 20, 39040 Kastelruth
Tel.: +39 0471 708708, Fax: +39 0471 704201
info@golfkastelruth.it
www.golfkastelruth.it




Golfclub Lana (Foto links)

Von Bozen und Meran in wenigen Minuten über die „MeBo“-Schnellstraße erreichbar, können Sie im Golfclub Lana Sport mit Freude an der Natur verbinden: Von einem Green zum anderen, fast das ganze Jahr hindurch. Unterhalb der Burg-ruine Brandis erstreckt sich die 9-Loch-Anlage, die seit August 1998 bespielbar ist. Der renommierte englische Golfplatz-Designer Michael Pinner, ehemaliger Mitarbeiter von Jack Nicklaus Golfdesign, hat hier einen wunderschönen Golfparcours entworfen, der bei 2793 Metern Länge (Damen 2436 Meter) drei Par 3, vier Par 4 und zwei Par 5 (Par 70) aufweist. Charakteristisch ist die Bahn 1 mit Abschlag Richtung Etschtal in ein Meer von Apfelblüten. Links bilden die alten Weinreben die Ausgrenze. Tipp: Im Clubhaus gibt es einen Golfwein, Marke Eigenbau. Nach einem guten Spiel sollten Sie sich ein Glas oder auch zwei davon gönnen.

GC Lana Gutshof Brandis
9 Loch, Par 70, Höhe: 300 m,
Driving Range, Putting Green,
Pitching-Chipping Green, Bunker
Brandisweg 13, 39011 Lana
Tel.: +39 0473 564696
Fax: +39 0473 565399
info@golfclublana.it
www.golfclublana.it




Golfclub Passeier-Meran (Foto rechts)

Auch Gutes kann verbessert werden. Die ehemalige 9-Loch-Anlage wurde zu einem großzügig angelegten 18-Loch-Platz umgebaut. Durch das milde Klima des Burggrafenamtes ist der Golfplatz von Februar bis Dezember bespielbar. Passeier-Meran ist Abwechslung in Landschaft und Spiel, ist gekonnt über Wasserhindernisse Spielen, mutig kleine Schluchten Erkunden und schließlich Einkehren im beliebten Clubhaus. Höhepunkt ist das Hole Nr. 9, das Fuchsloch. Die 25 Meter Höhenunterschied verlangen einen gefühlvollen und präzisen Schlag. Ausflugstipp: Ein Stopp beim Sandwirt, dem Geburtshaus Andreas Hofers, bietet Einblick ins Leben und Wirken des Tiroler Freiheitskämpfers. Danach ‚a guats Glasl’ in der historischen Stube genießen.

GC Passeier - Meran, 18 Loch, Par 71, Höhe: 500 m, Driving Range, Putting Green, Bunker, Kellerlahne 3, 39015 St. Leonhard in Passeier, Tel.: +39 0473 641488
Fax: +39 0473 641489
info@golfclubpasseier.com
www.golfclubpasseier.com




­­Golfclub Petersberg (Foto links)

Der Golfclub Petersberg befindet sich auf dem Hochplateau des Reggelberges auf ca. 1250 Metern Meereshöhe. Die Fairways und Grüns sind meist von alten Wäldern umgeben, und vor allem Spieler mit niedrigem Handicap müssen sehr präzise und defensiv spielen, um einen guten Score zu erzielen. Hauptsächlich auf den Löchern 2, 3, 5, 11 und 17 müssen die Schläge sehr gut platziert und die Annäherungen mit viel Feingefühl gespielt werden.




Anzeige

Polyglott Special
Die schönsten Reiseziele Italien

Italien_Special.gif

Ganz Italien in einem Band: alle Regionen von Südtirol bis Kalabrien mit ausführlichen Beschreibungen, umfangreichem Kartenmaterial und jeder Menge Insider-Tipps. Das Ganze zu einem unschlagbaren Sonderpreis.
Eins der beliebtesten Reiseländer Europas zieht jährlich Millionen deutschsprachiger Touristen an. 

Ob Kultur oder Strände – Italien hat vom Lago Maggiore im Norden bis zur Stiefelspitze im Süden unglaublich viel zu bieten. Und: Wer liebt sie nicht, die italienische Küche. Gehen Sie mit dem 1000-seitigen Sonderband auf Entdeckungsreise.

Langenscheidt_Logo.gif



Einige Greens liegen in Waldnischen, hier ist besondere Vorsicht geboten. Das Loch 17 wird von den Spielern als das eindrucksvollste Loch des Platzes eingestuft: Man spielt von einem erhöhten Abschlag über einen alten Mühlteich auf das dahinterliegende Green. Beeindruckend auf diesem Abschlag ist auch das Panorama mit den Bergen im Hintergrund.
Tipp: Nach einem Teller guter Pasta ist hier ein süßes Dessert geradezu ein Muss. Die Zwetschgen- und Marillenknödel im Clubhaus sind berühmt und­ beliebt.
GC Petersberg , 18 Loch, Par 71, Höhe: 1200 m, Driving Range, 2 Putting Greens, Pitching Green, Bunker, Unterwinkl 5,
39040 Petersberg,
Tel.: +39 0471 615122,
Fax: +39 0471 615229
info@golfclubpetersberg.it
www.golfclubpetersberg.it



Text und Fotos: Hans-Jörg Zündorf

 

Impressum - AGB - Datenschutzerklärung