Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weiterlesen

 

ZUMA- Bangkoks erste Adresse für japanische Küche

Autor: Text: Dr. Frank Sistenich, Fotos: Agentur, TRAVELLERstyle international - Asien

Phänomenales Debüt in Thailands quirliger Metropole

Bangkok ist nicht gerade arm an Neueröffnungen. Und auch die asiatische Küche, so könnte man meinen, sei genügend gut in der 8 Millionen Menschen Kapitale vertreten. Doch der erste Eindruck täuscht, wenn es sich um eine kardinale Ergänzung des verfügbaren Angebotes handelt wie im vorliegenden Fall. Lange musste das ZUMA warten, bis auch das St Regis, in dessen Erdgeschoss sich das neue Restaurant befindet, eröffnet werden konnte. Doch das Warten hat sich gelohnt.

Spider_Rollklein.jpgSeit wenigen Monaten nun behauptet sich das ZUMA hoch erfolgreich in umtriebigen business district der Stadt. Seit dem Jahr 2002 etabliert sich die Idee einer authentischen aber nicht antiquierten japanischen Küche weltweit in kleinen Schritten. In London war der Start und von Anbeginn an bestand bis heute die Philosophie darin, sich an der vier Elementen Erde, Wasser, Feuer und Luft im Sinne eines harmonischen Interieurs zu orientieren. Hong Kong folgte 2007, Istanbul 2008, ebenso Dubai. In den USA wurde in Miami 2010 das erste ZUMA aus der Taufe gehoben; nun also Bangkok.

Die Leitidee der Küchenausrichtung gilt dem Teilen unter Freunden, das Konzept hat also eine betont soziale Komponente und die Darbietung der Gerichte lässt keinen Zweifel daran. Die kleinteiligen aber hoch innovativen Gerichte eignen sich vorzüglich, nicht alleine verspeist zu werden, sondern sich gemeinsam daran zu erfreuen. In drei unterschiedlichen Küchen wird gekocht, die Kombination aus drei verschiedenen Stilen und Temperaturen ist der Güte und Qualität des Essens geschuldet.

Erfinder dieses erfolgreichen Mixes aus gehobener Gemütlichkeit und vorzüglicher Küche ist Rainer Becker. Der Koch aus Deutschland hat nach Stationen in Australien (Park Hyatt) vor Jahren seinen Weg nach Japan gefunden wurde von den dortigen Kochtraditionen inspiriert. Zurück in Europa erfolgte dann 2002 mit der ZUMA Gründung der erste große und erfolgreiche Schritt in die Selbstständigkeit. Seit dem zeigt die Erfolgskurve steil nach oben.

zuma_bkk_lounge_2klein.jpgFür das ZUMA in Bangkok wurde das Innendesign an Noriyasho Muramatsu abgegeben, dessen zentraler Orientierungspunkt der japanische Garten ist. Das Restaurant verfügt über eine große Terrasse einschließlich eines eigenen Gartenteils. Das ZUMA wirkt wie eine Oase der Ruhe in einer der hektischsten Metropolen der Welt. Das Restaurant verfügt über 74 Tische plus 13 Plätze an der Sushi Bar. Zusätzlich bietet sich auch ein Private Dining Zimmer mit bis zu 14 Plätzen an, für alle, die eine kleine Feier oder geschlossene Gesellschaft planen. Auf der Terrasse finden 44 Gäste platz, im Lounge und Bar Bereich 45 Gäste.

zuma_bkk_restaurantklein.jpgGeleitet wird der neue hot spot von Patrick Gerard McHugh aus Dublin, die deutschen Rainer Becker und sein Executive Chef Patrick Martens verantworten die fabelhafte Küche. Für alle die beim ersten zweiten und dritten Blick auf die Karte unschlüssig sind, seine nachdrücklich die signature dishes empfohlen (gleiches gilt für die cocktails).

Info:
www.zumarestaurant.com
Reservierungen: +66 (0)2252 4707
Adresse: 159/99 Ratchadamri Road, Bangkok 10330, Thailand


 

Impressum - AGB - Datenschutzerklärung