Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weiterlesen

 

Le Terroir Parisien - Das Pariser LE MEURICE und Yannick Alléno überzeugen mit neuem Konzept für den Mittagstisch

Autor: Text: Dr. Frank Sistenich, Fotos: Agentur, Peter Hebeisen, TRAVELLERstyle international - Europa: Westeuropa

Das Meurice in Paris hat mit seinem 3-Sterne Koch Yannick Alléno ein Mittagstisch Konzept entwickelt, das historische Rezepte der Region widerbelebt und ausschliesslich auf Produkte ortsansässiger Produzenten und Landwirte setzt. 

Seit dem Jahr 1835 thront das feudale Meurice in der Rue de Rivoli als ältestes und traditionsreichstes Hotel der Luxusklasse an der Seine. Mit der Leitung des Hotels der Dorchester Collection durch die Düsseldorferin Franka Holtmann vor wenigen Jahren erwachte der Palast aus seinem Dornröschenschlaf und sukzessive innovierte Holtmann einzelne Bereiche des Hotels.

Bereits vor zwei Jahren machte das Hotel durch seine umfangreichen Renovierungsarbeiten im Erdgeschoß auf sich aufmerksam. Philippe Starck hauchte dem berühmten 3 Sterne Restaurant von Yannick Alléno frisches Leben ein und konvertierte den alten Wintergarten vis-à-vis der Lobby zu einem der angesagtesten Bistros der Metropole. Portrait Yannick Alleno [1024x768]_1.jpgBeides wurde, wir auch der Rezeptionsbereich, in Anlehnung an den surrealistischen Stil Salvatore Dalis eingerichtet, der seinerzeit das Meurice jährlich als seine bevorzugte Pariser Heimstätte wählte (regelmäßig wohnte er mindestens 4 Wochen im Jahr in Suite 101-102 im ersten Stock). Nach der Etablierung der neuen Räume geht das Meurice nun einen Schritt weiter und widmet sich einer alten Schwachstelle, die so viele Hoteliers der Luxusklasse plagt. Die Auslastungszahlen müssen nicht nur in den Abendstunden für gute Stimmung sorgen, auch zu Mittag stehen die gastronomischen Räume jedermann offen und sie sollen attraktiv genug sein, um Nachfrage zu erfahren.

Mit dem Terroir Parisien ist dem Sternekoch und Holtmann nun ein Glückgriff geglückt. Alléno beschäftigt allein in der Küche des Meurice 74 Kochkollegen, um den hohen 3-Sterne Standard zu halten und zu sichern. Mit einem Teil seiner Partner ist der Franzose fast 18 Monate in seiner Freizeit durch die Umlande von Paris gereist, um sich selbst von den Qualitäten der kleinen Bauernhöfe und Produzenten von Bio-Gemüse zu überzeugen, die im wesentlichen noch den Methoden des 18. Und 19. Jahrhunderts folgen und deren Existenz durch die modere Massenproduktion von Lebensmitteln massiv bedroht ist. So war die Region Paris beispielsweise in ganz Europa früher für ihre Champignons bekannt, die nur hier nach bestimmten Kriterien gewachsen sind und kultiviert wurden.dessert du Dali [1024x768]_1.jpg

Parallel zu diesen Landfahrten recherchierte Alléno mit seinem Team in alten Kochbüchern, um Rezepte der vergangenen Jahrhunderte wieder auferstehen zu lassen und diese nur leicht den heutigen Kochkünsten anzugleichen, wo dies unumgänglich ist. Herausgekommen ist der schönste Pariser Mittagstisch. Für 68,-- € ohne Getränke bietet Alléno nun im Ambiente des erst kürzlich neu renovierten Restauranttempels die hohe Kunst der 3 Sterne Küche zu noch erschwinglichen Preisen im Rahmen eines Vier-Gänge-Menüs. In den Worten des berühmten Kochs:  « Comme toute philosophie est fille de son siècle, la cuisine raconte son époche. Aujourd’hui, je veux que ma cuisine permettre de retrouver les plus belles créations de la gastronomie parisienne, totalement recrées et repensées au gout du siècle. Ma cuisine et comme ma ville et ma ville, c’est Paris. »

plat du gastro [1024x768]_1.jpgWer an Frankreich denkt, hat oft bestimmte Regionen als Synonym für die Landesküche im Sinn, z.B. die Küche des Elsass oder der Provence. Paris spielt hier auf der kognitiven Landkarte in den letzten 200 Jahren keine bedeutende Rolle mehr. Dies soll sich nun im Meurice wieder ändern. Da bereits heute das Restaurant auch zu Mittag mehr als gut gefüllt ist, sei eine Reservierung dringend empfohlen. Als nächstes Projekt hat sich die Generaldirektorin die Renovierung des kompletten dritten Stocks des Hotels vorgenommen. Auch dies soll nun im Sommer der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Vive la France, vive Le Meurice.

restaurant Le Dali (credit Peter Hebeisen)_4.jpg


Informationen:
Le Meurice
228, rue de Rivoli
75001 Paris, Frankreich
Tel. : 0033.1.44581010
www.lemeurice.com


 

Impressum - AGB - Datenschutzerklärung